Schottland: Zu Besuch bei den Highländern

Highlands

Der Syncro-Bulli ist fertig. Wohin damit? Wir wollen etwas wilder campen, aber auch nicht gleich unseren frisch ausgebauten Youngtimer zerlegen. Und wir wollen herausfinden, ob wir, wie unser neues Mobil, reif für die besonderen Herausforderungen jenseits üblicher Schönwetterziele sind. Schottlands wilde Highlands scheinen wie für uns gemacht.

„Fahrer und Begleiter sollten sich dringend auf freilaufende Schafe einstellen, welche immer Vorrang haben! Unfälle sind nicht durch die Kasko gedeckt und die Folgeschäden durch den wütenden Schäfer am unvorsichtigen Fahrer, muss dieser dann auch mit sich selbst ausmachen. Also lieber über die unzähligen ‚Cattlegrids‘ rumpeln, um das Fahrwerk zu testen. Das sind die flach in die Straße eingebauten Weideroste, die die Schäfchen am ausbüxen hindern und beim Überfahren alle Schrauben aus dem Auto schütteln.“

Den vollständigen Artikel finden Sie in REISEMOBILIST 2/2015.
Jetzt portofrei ins Haus liefern lassen:

titel-2-2015