Test: Knaus Van i 580MK

Knaus

Small is beautiful

Knaus nutzt beim Van i die Möglichkeiten eines Integrierten dazu aus, ein wirklich kompaktes Reisemobil mit hohem Komfort auf die Räder zu stellen. Mit nur 2,18 m Breite ist der Knaus Van i für die Königsklasse wirklich schmal geschnitten. Zum Test tritt mit dem 580 MK die zweitkürzeste Variante an.

Fazit

Der Versuch, den Komfort eines Integrierten mit dem Format eines Kastenwagens zu kombinieren, ist gelungen. Der Knaus Van i überzeugt mit einer Mischung aus Wohnkomfort und Mobilität, die den Idealvorstellungen der Redaktion schon sehr nahe kommt. Und das realisiert Knaus ganz nebenbei soweit unter 3,5 Tonnen Gesamtgewicht, dass souveräne 560 kg Zuladung verbleiben, die sogar noch so gut auf die Achsen verteilt werden, dass Traktion bei diesem Ducato kein Problem mehr darstellt.

Außer konsequentem Leichtbau und maximaler Raumökonomie ist es dabei insbesondere das Hubbett, das hier von einem spazierengefahrenen Feature zum festen Bestandteil des Nutzungskonzeptes geworden ist und auch den entsprechenden Liegekomfort bieten kann. Und genau für so ein Bett hat nur ein Integrierter den notwenigen Platz über den Cockpitsitzen. Die Frage, ob es denn in dieser kompakten Klasse unbedingt diese sonst eher mit Luxus in Verbindung gebrachte Bauform sein muss, beantwortet die Redaktion daher mit einem klaren JA.

 

Den vollständigen Artikel finden Sie in REISEMOBILIST 2/2016.
Jetzt portofrei ins Haus liefern lassen:

2016-2