Test: Vario Star 800 4×4

Vario

Denn sie wissen, was sie tun.

Luxusreisemobil und Allradbasis. Wie passt das unter einen Hut? Vario‘s Fahrzeugbauingenieur Hülsmann gibt die in dieser Klasse eher ungewöhnliche Richtung vor: Form follows function. Weil bei Vario keine Glampingschlitten gebaut werden, sondern hochwertige Reisemobile nach Kundenwunsch. Das ist genau die richtige Aufstellung für unseren Test.

Fazit

Natürlich lässt sich der Tester gerne von dem hier gebotenen Luxus in der Materialwahl und bei den Platzverhältnissen verwöhnen. Die Testmatrix ignoriert das komplett und bewertet ausschließlich den praktischen Nutzen unter der edlen Oberfläche. Und genau dort beweist der Vario, dass er kein teurer Blender ist, sondern ein konsequent hochwertig gebautes Reisemobil. Das liegt eben nicht an Corian-Tischen oder Echtholzfurnieren, sondern am absolut seriösen Fahrzeugbau. From follows function? Ja, aber es ist bemerkenswert, dass dabei die „Form“ in keinem Fall Einbußen hinnehmen musste, sondern im Gegenteil ebenfalls gewonnen hat.

Bei Vario weiß eben jeder ganz genau, was er tut. Nur so kann dieses Edel-Mobil gleichzeitig ein äußerst robustes Fernreisefahrzeug sein. Und das Ganze in einer so unauffälligen und eleganten Hülle verpackt. Mit Qualität prahlt man nicht, die hat man einfach.

Den vollständigen Artikel finden Sie in REISEMOBILIST 2/2016.
Jetzt portofrei ins Haus liefern lassen:

2016-2