Test: Morelo

 Morelo

Das Loft auf vier Rädern

Respekt einflößend steht er vor uns. Seine Fühler vorwitzig nach vorne gestreckt und dem Schmuddelwetter trotzend. Wir wollen wissen, was der aufstrebende jüngste Reisemobilhersteller aus Schlüsselfeld zu bieten hat, wo man sich traditionell nicht mit weniger als einem Platz an der Spitze zufrieden gibt. Ist da oben Platz für drei Anbieter aus 2 km Umkreis?

 

Fazit:

Ja, der hat’s drauf. Der Loft zielt nicht auf Show-Effekte ab, sondern kann sich auf seine inneren Werte verlassen. Dem optimalen Basisfahrzeug in dieser Gewichtsklasse verpasst Morelo eine Komfort-Kur, die Wirkung zeigt. Der Kabinenbau ist konsequent auf lange Lebensdauer getrimmt, das Frontmodul mit dem hauseigenen Armaturenbrett konsequent zu Ende geführt. Der Innenausbau bewegt sich auf dem Niveau, das in dieser Klasse erwartet wird. Alles macht genauso wie es ist Sinn, ist anderen Lösungen vorzuziehen, die nur mehr Eindruck schinden oder unauffällig Geld sparen würden. Nach diesem Test wird klar, wie man sich im Wettbewerb positioniert: mit der Nähe zur praktischen Nutzung des Reisemobiles. Wir vergeben dafür gerne sechs Mal Referenzstatus, darunter die uns am Herzen liegende Autarkie und die in dieser Klasse besonders wichtige Gesamtwertung für den Wohnkomfort.

Den vollständigen Artikel finden Sie in REISEMOBILIST 3/2016.
Jetzt portofrei ins Haus liefern lassen:

2016-3